Madison-Piercing

Aus CrazyWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madison-Piercing

Madison-Piercing

Piercingart


Als Madison bezeichnet man ein Piercing am Halsansatz. Die Haut wird an der sogenannten Drosselgrube meist waagerecht durchstochen.

Heilung. Ein Madison-Piercing heilt in der Regel innerhalb von drei Monaten ab, wenn es gut gepflegt und Reibung, z. B. durch Kleidung, vermieden wird. Auch danach ist sorgfältige Hygiene wichtig!

Gefahren. Das Madison ist leider anfällig fürs Herauswachsen, da es als Oberflächenpiercing an dieser Stelle unter relativ hoher Spannung steht.

Ganz viele Dermal Anchor für dein Madison-Piercing findest du HIER!